Besserwisserwissen: Was sind Incels?

Verzweifelter junger Mann
Zwischen Frauenhass und Selbstmitleid: Was sind Incels und was macht sie so gefährlich?

Es gibt eine neue Portion Wissen zum Mitnehmen und Angeben. Diesmal geht es um sogenannte Incels. Das ursprünglich als Online-Selbsthilfegruppe für Männer angedachte Bündnis entwickelte sich zu einer gefährlichen Frauenhass-Gruppierung mit großem Gewaltpotential.

Amelie Bahlert, funky-Jugendreporterin

Der Begriff „Incel“ ist eine Abkürzung für „Involuntary celibates“ und beschreibt Männer, die unfreiwillig keinen Sex haben und sich von Frauen unterdrückt fühlen. Incels halten an veralteten, höchst problematischen Rollenbildern fest, denen zufolge der Mann der Frau übergeordnet ist: So sei ein Mann durch seine „männlichen Eigenschaften“ wie Rationalität, Gefühlslosigkeit und natürliche Stärke kompetenter und mehr wert als eine Frau.

Die „unfreiwilligen Zölibatären“ begreifen sich selbst als in einer sozialen Hierarchie gefangen. Nur wenige Männer seien „Alphas“, was bedeutet, dass sie in der Hierarchie ganz oben stehen. Der Ideologie nach empfinden Frauen Alphas als attraktiv, wodurch diese Männer Zugang zu romantischen und sexuellen Beziehungen haben. Danach kommen die „Betas“, die zwar nicht überdurchschnittlich attraktiv, jedoch sexuell aktiv sind. Ganz unten in dieser Hierarchie stehen die Incels, die sich selbst als unattraktiv und minderwertig empfinden, weshalb sie – so denken sie – keine Zuneigung von Frauen erhalten.

Das Gefühl der eigenen Machtlosigkeit, verbunden mit extremen Minderwertigkeitskomplexen, werden von vielen Incels durch Gewaltfantasien an Frauen kanalisiert. In Incel-Foren finden sich zahlreiche Artikel, in denen detailliert beschrieben wird, wie eine Frau „zu bestrafen sei“ und weshalb sie das verdiene.

Für eine Gruppierung, die sich selbst wegen gesellschaftlicher Attraktivitätsansprüche an Männer als benachteiligt ansieht, haben Incels wiederum sehr genaue Vorstellungen, wie eine Frau zu sprechen, auszusehen, sich zu kleiden und Sex zu haben hat. So müsse eine Frau schlank und gepflegt sein, dürfe nur mit einer begrenzten Anzahl an Männern schlafen und selbst ihre Schamlippen hätten einem Ideal zu entsprechen, um als begehrenswert zu gelten.

Und obwohl Frauen in diesem Weltbild den Incels untergeordnet sind, haben sie die Macht, zu entscheiden, mit wem sie schlafen wollen. Weil jedoch jedem Mann das „Recht auf Sex“ zustünde, welches Frauen Incels verweigern würden, sei Gewalt an Frauen – auch sexualisierte Gewalt – legitim. In zahlreichen Internetforen finden sich detaillierte „sexuelle Strategien“, um erfolgreich Frauen ‚zu verführen‘. Hierbei beschreibt die Methodik selten, wie eine Frau willentlich verführt wird, sondern eher wie sie manipuliert oder sogar vergewaltigt werden kann.

Plattformen wie Reddit und Telegram dienen den Incels zum Austausch. Da es sich nicht um eine zentral organisierte Gruppe handelt, sind Incel-Gruppen auch ein Sammelbecken für Alt-Rights*, Antisemiten und Verschwörungstheoretiker, die sich allesamt als gesellschaftliche Außenseiter verstehen. Diese Außenseiterrolle wird für sie zur Identität und formt ein fragwürdiges Zugehörigkeitsgefühl.

Das Gewaltpotential, das von Mitgliedern der Gruppierung ausgeht, ist dabei nicht zu unterschätzen. Von sexueller Frustration und Einsamkeit beeinflusst häuften sich in den letzten Jahren Straftaten, die von Incels gegen das „feministische System“ begangen wurden. Viele der Straftaten wurden zuvor in bekannten Incel-Gruppen geplant und angekündigt, während vergangene Straftaten von der Community gefeiert werden. 2018 beispielsweise fuhr ein 25-Jähriger in Toronto, Kanada, in eine Menschenmasse, nachdem er auf Facebook die „Incel-Rebellion“ verkündet hatte. Zehn Menschen starben, 15 wurden verletzt. Seine Tat gilt in Incel-Foren als Vorbild für weitere Gewalttaten im Namen der Incel Bewegung.

Incel-Gruppen radikalisieren ihre fragile Leserschaft so lange, bis Beleidigungen, Gewalt und sogar Vergewaltigung und Mord als legitime Mittel empfunden werden. Besonders für junge Männer bergen Incel-Gruppen ein gefährliches Radikalisierungspotential, da der Frauenhass häufig nur der Einstieg in eine sehr extreme und gewaltbereite Szene ist.

               *Alt-Right („Alternative Right“) ist eine rechtsradikale Gruppierung, gegründet in den USA. Sie sehen Ihre „Christliche Weiße Kultur“ gefährded durch Migration. Ihrer Ideologie zu Folge sei die „Weiße Rasse überlegen“ („White Supremacy“), wodurch sie Rassismus, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit legitimieren.

funky Instagram Banner

Bekannte Straftaten von Incels:

2014: ‚Amoklauf von Isla Vista‘ [USA]: Ein 22-Jähriger tötet sechs Menschen und verletzt 13 weitere, unter anderem, weil er Frauen dafür bestrafen wollte, dass er selbst noch Jungfrau war.

2018: Bei der Amokfahrt eines 25-Jährigen in Toronto [CA] sterben 10 Menschen, 15 werden verletzt. Zuvor verkündet er auf Facebook die „Incel-Rebellion“.

2018: Ein 40-jähriger Mann [USA] bricht in ein Yoga-Studio ein und erschießt zwei Frauen. Auf YouTube zeigt er sich als Incel-Sympathisant.

2019: Ein 27-Jähriger attackierte eine Synagoge und einen Döner Imbiss in Halle (Saale) [DE] bei dem zwei Menschen getötet werden. Der NDR weist ihm eine Beziehung zu Incel-Gruppen nach.

2021: In Ohio [USA] wird ein 21-Jähriger für das Besitzen eines illegalen Maschinengewehrs verhaftet. Er war in Incel-Gruppen aktiv und hoffte, bei einem geplanten Amoklauf bis zu 3000 Menschen zu töten.

2021: Ein 22-Jähriger erschoss fünf Menschen in Plymouth [EN]. In seinen YouTube-Videos spielt er auf Incel-Ideologien an.

Du suchst einen Ausweg aus Incel Gruppen?
TelefonSeelsorge Deutschland: 0800-1110111
Selbsthilfe-Subreddits: „IncelExit“, „exredpill“ 


Du willst mehr? Du bekommst mehr!

Wir haben genug davon, dass die Geschichten immer nur von den Alten erzählt werden. Deswegen haben wir den Stift selbst in die Hand genommen, sind durch die Lande gezogen, haben Geschichten und Menschen gesucht, gefunden und alles aufgeschrieben, was uns untergekommen ist. Wir haben unsere Smartphones und Kameras gezückt und Fotos und Videos gemacht. Auf funky zeigen wir euch die Ergebnisse unserer Recherchen.