Personenrätsel: Kennt ihr den schon?

Ein Fernrohr und Fragezeichen.
Rätselt mit und testet euer Wissen über besondere Persönlichkeiten!

In unserer Rätselrubrik testen wir euer Wissen über bedeutende Persönlichkeiten und führen euch durch den Dschungel wichtiger geschichtlicher Ereignisse. Könnt ihr erraten, wer sich hinter diesem Text versteckt? 

Antonia Bernitt, funky-Jugendreporterin

Unsere gesuchte Person war ein American Football-Fan, der bereits in seiner Jugend den schwarzen Gürtel in Karate erlangte. Er war leidenschaftlicher Comic-Sammler und ist entfernt verwandt mit Abraham Lincoln und Jimmy Carter. Und obwohl er im Musikunterricht durchfiel, war die Geburtsstunde seiner Karriere die Gitarre aus dem Baumarkt, die er zum elften Geburtstag bekam. Diese traf übrigens nur auf mäßige Begeisterung, viel lieber wäre ihm damals eine Spielzeugpistole gewesen. In seinem 19. Lebensjahr nahm seine Reise zum Ruhm dann Fahrt auf – mit einem Manager, der nicht nur ein illegaler Einwanderer, sondern auch Karnevalsschreier war.

Viele seiner hauptsächlich weiblichen Fans glaubten wahrscheinlich, ihn in- und -auswendig zu kennen. Die tragische Geschichte um seinen bei der Geburt gestorbenen Zwillingsbruder kennen allerdings nur die wenigsten. Sein Markenzeichen war seine schwarze Haartolle, die übrigens zu Beginn mit Schuhcreme gefärbt wurde. Auch sein spezieller Charakter ist bekannt: So hegte er beispielsweise eine so starke Abneigung gegen Fisch, dass er zuhause ein strenges Verbot gegen jegliche Art von Fischgerichten verhängte. Seiner deutlich jüngeren Frau war es außerdem verboten, ihm ungeschminkt gegenüberzutreten, und um in den Genuss von gleich drei Fernsehprogrammen zur selben Zeit zu kommen, besaß er drei Fernseher.

Trotz seines frühen Karrierestarts diente die gesuchte Person zwei Jahre in der Armee und wurde sogar Sergeant. Auf der Bühne verband er Pop, Country, Blues und Gospel mit Rock’n’Roll, wobei seine fast drei Oktaven umfassende Stimme, sein emotionaler Gesangsstil und die körperbetonten Auftritte ihn zum Frauenschwarm der 1960er- und 1970er-Jahre machten. Als einer der ersten Rockabillys verband er „weißen“ Country mit „schwarzem“ Rhythm und Blues. Mit über einer Milliarde verkauften Tonträgern darf er als erfolgreichster Solokünstler weltweit betitelt werden, weshalb man ihn auch den „King of Rock“ nennt.

Wisst ihr, wer gesucht wird?

Elvis Presley

Du willst mehr? Du bekommst mehr!

Wir haben genug davon, dass die Geschichten immer nur von den Alten erzählt werden. Deswegen haben wir den Stift selbst in die Hand genommen, sind durch die Lande gezogen, haben Geschichten und Menschen gesucht, gefunden und alles aufgeschrieben, was uns untergekommen ist. Wir haben unsere Smartphones und Kameras gezückt und Fotos und Videos gemacht. Auf funky zeigen wir euch die Ergebnisse unserer Recherchen.