Grill mit Flammen
5 funky facts

5 vegetarische und vegane Grillrezepte

Bratwurst, Nackensteak, Chicken Wings: Für Veganer und Vegetarier sind Grillpartys häufig mit Verzicht verbunden. Oft bleibt ihnen nichts anderes als der Salat oder das Kräuterbaguette. Doch das muss nicht sein, denn Grillen geht auch prima ganz ohne Fleisch! Damit ihr beim nächsten Mal ein bisschen mehr Abwechslung habt, zeigen wir euch hier fünf tolle Ideen für vegetarische oder vegane Grillrezepte.

Antonia Bernitt, funky-Jugendreporterin

Nummer 1: der Klassiker 
Zwar etwas schwer zu essen, trotzdem ziemlich lecker und erstaunlich vielfältig ist der Maiskolben. Vielseitig deshalb, weil er gut mit unterschiedlichen Marinaden verfeinert werden kann. Zum Beispiel fruchtig-scharf, mit einer Mischung aus Tomatenketchup, Gewürzen und einem Schuss Sojasauce. Oder wie wäre es mit einer Sauce aus geschmolzener Margarine, Knoblauch und Kräutern?

Nummer 2: Resteverwertung
Gemüsereste lassen sich super auf dem Grill verwerten. Einfach alles, was sich an Gemüse noch findet (am besten eignen sich Paprika, Zwiebeln, Tomaten, Zucchini und Aubergine), in kleine Würfel schneiden, mit Pesto und Gewürzen abschmecken und wahlweise etwas Schafskäse hinzufügen. Die Gemüsemischung dann nur noch in Alufolie zu kleinen Päckchen verpacken und während des Grillens immer mal wieder hineinschauen, bis das Gemüse die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Nummer 3: der Sattmacher
Polenta ist ein besonders in Spanien, Italien und Frankreich beliebter Maisgries, der häufig mit gebratenem Gemüse kombiniert wird. Auch zum Grillen eignet sich die Polenta, allerdings ist dieses Rezept mit etwas mehr Vorbereitung verbunden, denn der Maisgries muss zuerst mit Gemüsebrühe und Milch oder einem pflanzlichen Milchersatz zu Brei aufgekocht werden. Den noch warmen Brei mit Gewürzen, Oliven und Kapern verfeinern und eine etwa zwei Zentimeter dicke Schicht in einer Auflaufform eine Stunde zum Abkühlen stehen lassen. Durch das Abkühlen wird die Polenta schnittfest, sodass sie in kleinere Stücke geschnitten und in einer Grillschale gegrillt werden kann.

Nummer 4: Pilze
Pilze sind vielseitig verwendbar – ob einfach am Stück in einer Grillschale mit etwas Kräuterbutter, im Salat oder mariniert am Spieß. Als Marinade eignet sich am besten eine 2:1-Mischung aus Sojasauce und Agavendicksaft, die mit etwas Knoblauch abgerundet werden kann. 

Nummer 5: Obst auf dem Grill?
Ja, tatsächlich lässt sich Obst sehr gut grillen. Weicheres Obst wie Bananen oder reife Pfirsiche sollte man in einer Grillschale grillen, Ananasscheiben oder Wassermelonenstücke können auch direkt auf den Rost gelegt werden. Optional kann über das Obst etwas brauner Zucker gestreut werden, sodass dieser leicht karamellisiert. Ein bisschen Zitronensaft sorgt für zusätzliche Säure.

Du willst mehr? Du bekommst mehr!

Wir haben genug davon, dass die Geschichten immer nur von den Alten erzählt werden. Deswegen haben wir den Stift selbst in die Hand genommen, sind durch die Lande gezogen, haben Geschichten und Menschen gesucht, gefunden und alles aufgeschrieben, was uns untergekommen ist. Wir haben unsere Smartphones und Kameras gezückt und Fotos und Videos gemacht. Auf funky zeigen wir euch die Ergebnisse unserer Recherchen.