„Gastgedanken“ Folge 15: „Ich bin sexistisch sozialisiert worden“ – mit Yassin

Hat Political Correctness Platz im Deutschrap?

„Lächel doch mal, ich geb’ dir auch einen aus – Wenn du nicht wegen Männern hier bist, zeig nicht so viel nackte Haut!“ Mit diesen Zeilen singt der Darmstädter Rapper Yassin in dem Song „Schellen“ gegen Sexismus und Frauenverachtung an. Yassin ist die eine Hälfte des erfolgreichen Rap-Duos Audio88 & Yassin, das mittlerweile einen festen Platz in der Welt des deutschen Hip-Hops erobert hat. Die Musik der beiden ist zynisch, hart und oft gesellschaftskritisch. Ihre Texte sind geprägt von der Kritik an Fremdenhass, Homophobie und Sexismus. Letzteres war auch Gesprächsthema der neuen Folge Gastgedanken. Gemeinsam sprechen Tess und Yassin über toxische Männlichkeit, die kulturelle Prägung von Sexismus und gehen der Frage nach, ob im Deutschrap Platz für Political Correctness ist.

Du willst mehr? Du bekommst mehr!

Wir haben genug davon, dass die Geschichten immer nur von den Alten erzählt werden. Deswegen haben wir den Stift selbst in die Hand genommen, sind durch die Lande gezogen, haben Geschichten und Menschen gesucht, gefunden und alles aufgeschrieben, was uns untergekommen ist. Wir haben unsere Smartphones und Kameras gezückt und Fotos und Videos gemacht. Auf funky zeigen wir euch die Ergebnisse unserer Recherchen.