Straßenmusiker aus Leidenschaft

Nick Ferreti auf der Bühne in Erfurt. Foto: Clara Weiland
Alle mitsingen: Nick Ferreti schafft es immer wieder sein Publikum in den Bann zu ziehen. Foto: Clara Weiland
Bei DSDS erreichte der Straßenmusiker Nick Ferretti den zweiten Platz. Für viele war er jedoch der Gewinner der Herzen. Jetzt gab der charismatische Sänger ein kostenloses Konzert in Erfurt.
Von Clara Weiland

Von den Straßen Mallorcas in die Herzen der deutschen Zuschauer. Nicks Geschichte ist eine ganz besondere. Jahrelang ging Nick Ferretti seiner Liebe zur Musik nur als Straßenkünstler nach – dann entdeckte ihn Dieter Bohlen. Jetzt war er sogar in Thüringens Landeshauptstadt zu Besuch – denn Nicks Beziehung zu Erfurt ist für ihn sehr bedeutend. Von Nicks unfassbarem Gesangstalent haben sich auch an diesem Abend wieder etliche Menschen überzeugen können. Nicks Präsenz wird immer stärker.

Es ist einer dieser sonnigen Freitagnachmittage, Menschen sitzen gemütlich draußen und genießen ihren erfrischenden Cocktail, und sowieso kann man gerade bei fast jeder Person ein Lächeln auf den Lippen erhaschen. Einige lassen gemütlich ihren Arbeitstag ausklingen und freuen sich auf das bevorstehende Wochenende, andere befinden sich bereits im Urlaub. Es herrscht südeuropäisches Flair. Jedoch befinden wir uns im Herzen Erfurts, inmitten der Altstadt. Der sonst so beschauliche Wenigemarkt ist heute ziemlich stark gefüllt. Jeder versucht noch, in den umliegenden Gaststätten einen Platz im Außenbereich vor der kleinen Bühne inmitten des Marktes zu ergattern. Denn um 17 Uhr soll in Erfurt kein Geringerer auf die Bühne treten als Nick Ferretti.

Wochenlang wurde über ihn geredet, Nick wurde Zweitplatzierter bei DSDS und war das Thema der Castingshow im Frühjahr dieses Jahres. Auch ohne den Titel bei DSDS konnte er sich in die Herzen der Zuschauer singen und war somit für viele der wahre Gewinner. Und dabei liegen seine Wurzeln eigentlich ganz woanders. In Neuseeland geboren und aufgewachsen, zog es Nick vor einigen Jahren nach Palma de Mallorca. Dort ist er schon bei zahlreichen Touristen und Einheimischen als begnadeter Straßenmusiker bekannt.

Das Leuchten in seinen Augen, wenn er ausgelassen mit seiner Gitarre spielt, und das Strahlen in seinem Gesicht, wenn er es mal wieder geschafft hat, die Menschen mitzureißen. Man merkt Nick die Liebe zur Musik einfach an, gebannt von der fröhlich tanzenden Menge, kann auch er an diesem Abend kein Bein mehr still halten. Immer wieder fordert er uns auf zu tanzen, zu klatschen und zu singen, der Straßenmusiker verbreitet einfach gute Stimmung.

Dieter Bohlens Protegé

Doch er hat zudem auch eine umwerfende Stimme und großes Talent. Egal ob schnulzige Balladen oder laute Rockmusik, Nick verzaubert. Der Meinung war auch Dieter Bohlen, als er Nick vor weniger als einem Jahr bei seinem Mallorca-Urlaub zufällig traf. Prompt fragte er ihn, ob er sich nicht vorstellen könnte bei DSDS mitzumachen. Seitdem hat sich vieles verändert: Fast ganz Deutschland konnte sich nun von dem Vollblutmusiker überzeugen. Nicks Beziehung zu Erfurt kommt jedoch nicht von ungefähr, denn Dieter Bohlen war nicht der Erste, dem Nicks Talent auffiel. Exakt ein Jahr ist es her, dass Daniel Samorey in seinen Flitterwochen durch Mallorca spazierte und den Straßenmusiker entdeckte. Sofort empfahl er Nick, professionell aufzutreten und bot Unterstützung an. Samorey, der in Erfurt eine Eventagentur leitet, ist Teil des Musikduos Abfahrt Lederhose. Dass Nick das Zeug zum Profisänger hat, konnte er auch an diesem Freitagabend wieder beweisen.

Als sich gegen 22 Uhr das Konzert dem Ende neigt, wird dennoch schnell klar, dass ein Großteil seines Erfolgs allein Nicks Bodenständigkeit und der Liebe zur Musik geschuldet ist. Mit den emotionalen Tönen von Halleluja und einer Welle von Wunderkerzen beendet er schließlich sein Konzert. Er geht zwar von der Bühne, doch was bleibt, ist der Gedanke, dass dies mit Sicherheit nicht sein letztes Konzert in Thüringen war. Mehrmals bedankt er sich bei Erfurt in den sozialen Netzwerken und schreibt: „Great crowd, really enjoyed it“ und lässt damit auf einen wunderschönen Abend voller Emotionen zurückblicken.

Titelbild: Clara Weiland

Du willst mehr? Du bekommst mehr!

Wir haben genug davon, dass die Geschichten immer nur von den Alten erzählt werden. Deswegen haben wir den Stift selbst in die Hand genommen, sind durch die Lande gezogen, haben Geschichten und Menschen gesucht, gefunden und alles aufgeschrieben, was uns untergekommen ist. Wir haben unsere Smartphones und Kameras gezückt und Fotos und Videos gemacht. Auf funky zeigen wir euch die Ergebnisse unserer Recherchen.