Sind Promis wirklich so cool, wie sie sich gerne geben? Was passiert, wenn man sie einfach mit Fragen überrascht? Wir haben uns die Magazingründerinnen Luka, Nora und Imina von TIERINDIR geschnappt und sie nach den (verpassten) Chancen unserer Generation gefragt.
Von Annalena Schwobe

Habt ihr das Gefühl, schon mal eine Chance verpasst zu haben?

Imina: Nein, nicht wirklich, und wenn, dann könnte man es ja immer noch nachholen. Ohne die Chancen, die ich stattdessen genutzt habe, wäre ich nicht dort, wo ich heute bin.

Glaubt ihr an so etwas wie Schicksal oder Karma?

Nora: Ja, ich habe schon das Gefühl, dass wenn ich negativ bin, auch Negatives auf mich zurückkommt.
Imina: Ich glaube, jeder hat so ein „Schicksals-Päckchen“ zu tragen. Aber wir können auch bestimmen, wie sehr wir unser Leben dadurch beeinflussen lassen.

Was könnte andere dazu animieren, etwas zu ändern?

Luka: Man muss sich bewusst machen, dass jeder etwas verändern kann. Jeder Schritt, so klein er auch ist, zählt. Auch wenn es am Ende nicht so ausgeht, wie man es gerne gehabt hätte, war allein schon der Schritt, überhaupt etwas ändern zu wollen, entscheidend. Schließlich tut man es ja vor allem für sich selbst.

Welche Chancen würdet ihr gerne in der Zukunft ergreifen?

Nora: Das Beste aus meinem Leben zu machen und es in vollen Zügen zu genießen.
Luka: Mir ist es wichtig, viele neue Erfahrungen sammeln zu können und vielleicht eine neue Sprache oder ein Instrument zu lernen.
Nora: Eines unserer größten Projekte zurzeit ist, „TIERINDIR“ als Druckversion herauszubringen.

Würden wir weniger Chancen verpassen, wenn wir uns weniger von anderen beeinflussen lassen würden?

Imina: Am Ende sollte man immer sein eigenes Ding durchziehen. Wenn man sein Leben nur nach der Meinung anderer richtet, dann wird man auf Dauer nicht glücklich. Es ist dein Leben!

TIERINDIR

TIERINDIR – das sind Imina, Luka und Nora. Die drei hatten genug davon, dass sich Mädchenzeitschriften oft nur darum drehen, wie man am besten bei Jungs ankommt und welche MakeUp-Produkte etwas taugen. Darum machen sie jetzt ihr eigenes Magazin. Sie sprechen darin über Politik, Gesellschaft, Kultur und Bildung, behandeln aber auch Themen wie Mode, Liebe oder den weiblichen Körper. Das beste dabei: Bei TIERINDIR kann jeder mitmachen, der auch etwas zu diesen Themen zu sagen hat und seinen Gedanken Ausdruck verleihen will. 

Titelbild: Martin Wunderwald