Reingelesen: „Staat X – Wir haben die Macht!“ von Carolin Wahl

Ausschnitt des Covers von Staat X
Es ist ein Experiment, bis es aus dem Ruder läuft und erinnert positiv an „Die Welle“: Carolin Wahls Buch „Staat X – Wir haben die Macht!“.
Von Marti Mlodzian
Cover des Buches Staat X
„Staat X – Wir haben die Macht“ ist am 11. März 2019 bei Loewe erschienen (c) Loewe

Ein Staat, der von Schülern kontrolliert wird: Dieses einwöchige Experiment will die Schule von Adrian, Vincent, Melina und Lara wagen. Dabei läuft aber einiges aus dem Ruder … Bald schon spielen Korruption, Polizeigewalt und Pressefreiheit eine größere Rolle, als sich das alle hätten vorstellen können.

Es gibt einige Bücher, die sich mit dem Thema beschäftigen. Dieses Buch finde ich noch mal anders. Es versucht auf eine moderne Art, die Probleme der Gesellschaft rüberzubringen. Dabei wirkt es aber wie ein Thriller, also wirklich spannend. Auch durch die unterschiedlichen Perspektiven gibt es noch einmal einen besonderen Reiz. Das Ganze wird natürlich sehr überspitzt dargestellt. Gerade dadurch ist es aber noch spannender. Denn wer will denn über einen Staat lesen, in dem alles gut läuft?

Sehr gut

Unsere Meinung: Spannender Politthriller für Jugendliche!

Du willst mehr? Du bekommst mehr!

funky Redaktion

Wir haben genug davon, dass die Geschichten immer nur von den Alten erzählt werden. Deswegen haben wir den Stift selbst in die Hand genommen, sind durch die Lande gezogen, haben Geschichten und Menschen gesucht, gefunden und alles aufgeschrieben, was uns untergekommen ist. Wir haben unsere Smartphones und Kameras gezückt und Fotos und Videos gemacht. Auf funky zeigen wir euch die Ergebnisse unserer Recherchen.