Fünf funky Fragen an … Marcus und Martinus

Die norwegischen Popstars touren aktuell durch Europa, auch vier Konzerte in Deutschland standen auf dem Programm. Grund genug, Marcus und Martinus fünf funky Fragen zu stellen!

Von der funky-Jugendredaktion

Ihr seid eineiige Zwillinge. Wodurch kann man euch trotzdem unterscheiden?
Marcus: Ja, das sind wir, aber ich bin 15 Minuten älter! Martinus hat ein Muttermal auf der linken Oberlippe, ich nicht. Und ich habe längere Haare.
Martinus: In unseren Augen sehen wir nicht gleich aus. Aber selbst Freunde halten uns heute noch eher an unseren Persönlichkeiten auseinander.

Habt ihr jemals so getan, als wärt ihr der andere Zwilling?
Martinus: Klar, als wir jünger waren. Jetzt nicht mehr.

Mit wem würdet ihr gerne mal einen Tag eures Lebens tauschen?
Marcus: Hmmmm, vielleicht mit einem Fußballspieler, Zlatan oder Hazard. Oder Bruno Mars!
Martinus: Ich würde mit Eden Hazard tauschen. Ja, das wäre ein guter Tag!

Was ist das Verrückteste, das eure Fans je für euch getan haben?
Martinus: Oh, sie machen so viele schöne Dinge für uns. Sie sind wirklich kreativ und schicken uns lustige Sachen per Post – wie eine Eismaschine!
Marcus: Als wir mal in Finnland waren, sprang ein Fan in unser Auto, hinten rein. Wir dachten, es wäre lustig, aber die Sicherheitsleute mögen das nicht so sehr.

Welches Ziel wollt ihr unbedingt noch in eurer Musikerkarriere erreichen?
Marcus: Vielleicht eine Welttournee?
Martinus: Ja, eine Weltreise! Und natürlich die ganze Zeit gute Songs machen und mit tollen Leuten arbeiten!

Beitragsfoto: Fred Jonny

Du willst mehr? Du bekommst mehr!

Wir haben genug davon, dass die Geschichten immer nur von den Alten erzählt werden. Deswegen haben wir den Stift selbst in die Hand genommen, sind durch die Lande gezogen, haben Geschichten und Menschen gesucht, gefunden und alles aufgeschrieben, was uns untergekommen ist. Wir haben unsere Smartphones und Kameras gezückt und Fotos und Videos gemacht. Auf funky zeigen wir euch die Ergebnisse unserer Recherchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.