Bochum hat, was ich will

Blick über das Deutsche Bergbaumuseum

In gewissen Dosen ist Lokalpatriotismus genau das Richtige. Deswegen schreiben hier junge Menschen Liebeserklärungen an ihre Heimatsstädte.

Von Nick Kleinschmidt

Bochum, du bist eine wunderbare Stadt. Egal ob für Menschen, die hier einfach in Ruhe ihr Leben leben möchten, ob für junge, aktive Menschen, die durch die Zeche, durch Bochum Total oder den Bochumer Musiksommer Teil deiner Partyszene werden möchten. Egal ob für junge Paare, die hier ihre erste eigene Wohnung finden und damit einen der größten Schritte ihres Lebens gehen, egal ob für Familien aus anderen Städten, die hier auf eine Vorstellung vom Starlight Express hoffen oder dein schönes Bergbaumuseum besichtigen wollen. Du bist für jeden Menschen, der sich mit dir einlässt, ein Wunder.

Ich persönlich lebe schon mein ganzes Leben hier in Bochum und ich habe mich natürlich auf diese Stadt eingelassen. Doch nicht wirklich weil die 16 Jahre mich irgendwann dazu brachten, sondern weil ich schon sehr früh das Bedürfnis hatte, alle Facetten dieser Stadt mit ihren Vereinen, Gemeinschaften und Kursen wirklich kennenzulernen. Bochum bietet sehr viel für junge Leute, die etwas ausprobieren wollen. Sei es eine Computer-AG der Stadt in Grundschulzeiten, den Besuch des Geigenkurses im Rahmen der JeKi-Veranstaltungen, Fußballvereine wie Arminia Bochum mit ihren organisierten Jugendmannschaften oder die vielen anderen Sportarten, in die die Stadt Bochum investiert und teilweise sogar gegründet hat.

Bochum gibt einem das Gefühl, vieles zu haben: Weite Parks mit See, Booten, Cafés und Minigolfanlagen. Viele Schulen, nah beieinander mit großen Pausenhöfen, oftmals einem Imbiss oder (wie beim Goethe-Gymnasium) direkter Erlaubnis, während der Mittagspause in die Stadt essen gehen zu dürfen. Geschichte, überall durch Museen, Skulpturen in der Innenstadt und Denkmäler. Ein eigenes Stadion, mit einer auch für Schüler zugänglichen Rundsporthalle sowie Sportplätzen und Laufstrecken gleich nebenan. Große Hallen für Tagungen und Versammlungen, ein eigenes Starlight Express-Musical, ein Bermuda3Eck fürs Wochenende und und und… Es ist so viel, dass ich es gar nicht alles nennen kann. Gerade das macht Bochum für mich aus.

 

Titelbild: Maik Meid/flickr. Das Bild wurde unter der Creative Commons Licence CC BY 2.0

 

Bilder aus Bochum hat Madita für uns gemacht.

Du willst mehr? Du bekommst mehr!

Wir haben genug davon, dass die Geschichten immer nur von den Alten erzählt werden. Deswegen haben wir den Stift selbst in die Hand genommen, sind durch die Lande gezogen, haben Geschichten und Menschen gesucht, gefunden und alles aufgeschrieben, was uns untergekommen ist. Wir haben unsere Smartphones und Kameras gezückt und Fotos und Videos gemacht. Auf funky zeigen wir euch die Ergebnisse unserer Recherchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.