Meinung

Warum Jahresvorsätze mit Vorsicht zu genießen sind

Neujahrsvorsätze können hilfreich sein - aber auch unglücklich machen.
Es ist jedes Jahr das gleiche: Man will so viel ändern, schafft es dann aber doch nicht. Warum scheitern meine Vorsätze schon nach vier Wochen im neuen Jahr?
Von Anna-Lena Richter, Klasse 10a, Stadtteilschule St- Georg in Hamburg
+

Ich habe mir immer wieder Ziele fürs neue Jahr gesetzt, das ist ja nicht verkehrt. Doch ist ein neues Jahr wirklich ein Grund für große Erwartungen? Viele, mich eingeschlossen, hoffen, dass das neue Jahr Veränderungen mit sich bringt. Doch welche? Und was wenn dies nicht passiert?

Meine Vorsätze für das kommende Jahr sind vermutlich schon von sich aus zum Scheitern verurteilt. Kann ich wirklich super in der Schule, ordentlich, pünktlich sein und gleichzeitig ein gesundes, ausgewogenes Leben führen? Macht man sich nicht jedes Jahr erneut selbst unglücklich, indem man die eigenen Vorsätze zu hochsteckt, sie dann nicht erfüllen kann und darüber unglücklich wird? Vielleicht sollte man sich Gedanken drüber machen, was für Ziele man sich eigentlich setzt und ob diese Vorsätze realistisch sind. Es ist doch motivierender, sich ein niedrigeres Ziel zu setzen und dieses dann auch erreichen zu können.

Manche Vorsätze kommen jedes Jahr erneut auf unsere Liste, ohne dass sie bisher erfüllt werden konnten. Hierbei stellt sich mir die Frage, ob es diese Ziele dann wirklich wert sind, oder ob sie nur enttäuschen. Es ist der 31. Dezember und ich überlege mir meine guten Vorsätze für das kommende Jahr. Meine Ziele sind groß: Ich möchte einen guten Notendurchschnitt und meine mündliche Mitarbeit verbessern.  Aber ist das vielleicht zu viel? Also habe ich überlegt: Was wäre realistisch? Was kann ich tun? Und wie kann ich es erreichen?  Eine endgültige Antwort habe ich leider noch nicht gefunden.

Wie sinnvoll sind Neujahrvorsätze dann, wenn sie in den meisten Fällen nur zu Enttäuschung führen? Selbst nicht erreichte Ziele können hilfreich für unseren Lebensweg sein. So können sie einem zeigen, dass manche Vorsätze doch nicht so wichtig sind, wie immer angenommen. Ich finde, Neujahrsvorsätze sind einerseits etwas Tolles, denn sie können uns motivieren, unser Verhalten zu ändern. Andererseits sollte jeder seine Zielsetzung einmal kritisch hinterfragen, um realistisch zu bleiben und sich nicht zu deprimieren.

Du willst mehr? Du bekommst mehr!

Von Reinickendorf bis Bochum, von Fulda bis Ottensen – überall schreiben Schülerinnen und Schüler Artikel über das, was um sie herum passiert. Jeder und jede aus ihrer eigenen Sichtweise, mit eigener Meinung und eigenem Schwerpunkt. Bei all den Unterschieden eint sie, dass sie mit ihrer Klasse an MEDIACAMPUS teilnehmen, dem medienpädagogischen Projekt der Funke Mediengruppe. Das erlernte Wissen wenden sie dann praktisch an, indem sie erste journalistische Texte schreiben. Auf funky können sie die Früchte ihrer Arbeit präsentieren.