Von Prinzessinnen und Zauberinnen, Rebellinnen und einem verlorenen Bruder – „Die Krone der Dunkelheit“ bildet wohl den Auftakt einer ganzen Fantasy-Saga.
Von Laura Krüger

Cover des Buches Die Krone der DunkelheitMagie ist in Thobria, Freyas Heimat, verboten. Dennoch erlernt die Prinzessin die Zauberkunst, um ihren verschwundenen Bruder zu finden. Durch einen Suchzauber erfährt sie endlich, dass er sich in Melidrian befindet, dem Nachbarland von Thobria, in dem die geheimnisvollen Elva leben. Gemeinsam mit Larkin, einem Wächter der Grenze zwischen Thobria und Melidrian, macht sich Freya auf den Weg, um ihren Bruder zu suchen. Währenddessen setzt die rebellische Ceylan alles daran, die erste weibliche Wächterin ebendieser Grenze zu werden, um sich an den Kreaturen jenseits der Mauer zu rächen, die ihr gesamtes Dorf in Thobria ausgelöscht haben.

Die Autorin Laura Kneidl erschafft eine neue Welt mit vielfältigen Charakteren, spannenden Wendungen, Intrigen und starken weiblichen Protagonistinnen. Zu keiner Zeit kommt Langweile auf, wenn Freya und Ceylan ihre persönlichen Missionen erfüllen und dabei auf unentdeckte Geheimnisse stoßen.

Unsere Meinung: Eine tolle Geschichte
voller Humor und Spannung!