Im Sommer hatten wir Besseres zu tun, als Netflix leer zu schauen, aber jetzt … Das sind die fünf spannendsten Neuerscheinungen, die der September bringt.

Von Leonie Wendt

Laut Wetterdiensten soll sich der Sommer bald verabschieden. Doch keine Sorge, Netflix erleichtert uns wie so oft den Übergang zur kalten Jahreszeit. Ab September heißt es dann also: Schnappt euch eine Tasse heißen Tee und genießt die Streaming-Neuheiten, die der Herbst mit sich bringt.

„Ich und Earl und das Mädchen“

Die Buchverfilmung von „Ich und Earl und das Mädchen“ lief 2015 im Kino und ist ab dem 1. September nun auch auf Netflix zu sehen. Die Tragikomödie vereint typische Highschool-Themen, große Gefühle und eine ganz besondere Freundschaft. Greg beginnt sein letztes Jahr an der Highschool und versucht dabei, sich einerseits anzupassen, andererseits aber auch allen aus dem Weg zu gehen. Ursprünglich von seiner Mutter gedrängt, freundet er sich schließlich mit einer krebskranken Mitschülerin an und unterstützt sie in ihrem Leidensweg.

„Marvel’s Iron Fist“

Anfang September geht „Marvel’s Iron Fist“ in die zweite Runde. Die Serie kombiniert Krimigeschichten, Kung-Fu- Kämpfe und fernöstliche Mythen in der Großstadt New York. Fans bekommen damit alles geboten, was sie an Superhelden samt Bösewichten lieben. Die neue Staffel verspricht noch mehr Action, einen neuen Schurken und einen bedrohlichen Kriegt, der bevorsteht. Netflix zeigt das alles ab dem 7. September.

„Atypical“

Ebenfalls ab dem 7. September gibt es die zweite Staffel der Erfolgsserie „Atypical“. Im Zentrum steht wieder Autist Sam Gardner mit seiner Familie. In der Fortsetzung kommen viele Veränderungen und neue Probleme: Seine Schwester geht aufs College und die Eltern zerstreiten sich. Das ganze Thema wird sensibel, aber auch mit viel Humor behandelt. Besonders reizvoll an der Serie sind die interessanten Charaktere und eine Familie, die man einfach gerne haben muss.

„Maniac“

Ab dem 21. September wartet Netflix mit einer neuen Eigenproduktion auf. „Maniac“ heißt die Miniserie mit Emma Stone und Jonah Hill, die auf dem norwegischen Original basiert und dem Genre „Darkcomedy“ angehört. Bei einer neuen Art der pharmazeutischen Behandlung schlucken die Patienten verschiedene Pillen, die gegen Ängste und Liebeskummer helfen sollen. Doch bei der Versuchsreihe scheint einiges schiefzulaufen, als die Opfer beginnen, unter Tagträumen und Wahrnehmungsstörungen zu leiden. Schon der Trailer verspricht viel Action und eindrucksvolle Bilder.

„Rogue One“

„Star Wars“-Fans aufgepasst! Obwohl die beliebte Scifi-Filmreihe bald nicht mehr bei Netflix zu sehen sein wird, dürfen sich die Anhänger trotzdem auf das Spin-off freuen. Disney plant einen eigenen Streaming-Dienst und will Neukunden mit der Saga locken. „Rogue One“ ist trotzdem ab dem 26. September auf Netflix zu sehen. Der Film mit Felicity Jones und Diego Luna war 2016 in den deutschen Kinos zu sehen und erzählt die Geschichte von Rebellen im Widerstandskampf gegen das dunkle Imperium.

 

Titelbild: Netflix