Reingeschaut: „LUX – Krieger des Lichts“

Szene des Films Lux

„LUX –Krieger des Lichts“ ist eine Mockumentary über LUX, den ersten Real-Life-Superheroe Deutschlands.

Spiderman und Batman sind echte Superhelden. Lux, der erste Real-Life-Superhero Deutschlands, hingegen relativ normal. Wie seine Vorbilder aus den Comics trägt auch er Kostüm und Maske, hat aber keine außergewöhnlichen Fähigkeiten – außer vielleicht ein extra großes Herz. Franz Rogowski (Viktoria) spielt den außergewöhnlichen Helden, über den eine Doku gedreht werden soll, die etwas aus dem Ruder läuft. Denn für einen spannenden Film braucht es mehr Action, als das selbstlose Leben des Superhelden hergibt.

 

Regisseur und Drehbuchautor Daniel Wild hat schon den Heinz-Badewitz-Preis für das beste Erstlingswerk eines Nachwuchsregisseurs mit „Lux: Krieger des Lichts“ abgeräumt. Schaupieler Franz Rogowski wird bei der diesjährigen Berlinale einer der Shooting Stars 2018 sein.

Unsere Meinung: Kein Blockbuster, dafür herzerwärmend real.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Seit 4. Januar läuft der Film in ausgewählten Programmkinos.

Du willst mehr? Du bekommst mehr!

Als ich mit der Schule fertig war, wollte ich nur einen Job, der mir nie langweilig wird. Die Kulturszene, dachte ich mir, ist doch eine Szene voller Wandel. Deswegen habe ich Kulturarbeit studiert. Später habe ich festgestellt, dass es im Journalismus noch mehr Abwechslung gibt, weil man stets auf der konkreten Suche nach den neuen heißen Themen ist. Doch weil über Vergangenheit und Gegenwart schon so viel geschrieben wird, studiere ich nun Zukunftsforschung und schaue, ganz ohne Glaskugel, in die Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.