Rüdiger Braun ist der Geschäftsführer der Golden Claim GmbH und Co. KG. Seine Firma produziert Trailer – zum Beispiel für RTL.
Von Bjarne Braun, Klasse 8b, Schiller-Schule Bochum

Was genau machen sie in Ihrem Job?
Ich mache Filme und Trailer, die zwischen zehn Sekunden und drei Minuten gehen – für das Fernsehen und Social Network.

Arbeiten Sie selber viel oder lassen Sie ihre Angestellten das Meiste machen?
Die Arbeit ist auf allen Schultern gut verteilt. Wir haben viele Angestellte, die selber Sachen produzieren.
Ich produziere aber immer noch viele Filme selbst. Es sind unter anderem die etwas komplizierteren Aufträge, die ich selber machen muss.

Was war das größte Projekt, was sie je gemacht haben?
Das größte war tatsächlich eine Dokumentation über meinen Bruder auf der Schweizer Alm. Die Doku war für das ZDF und hieß „Alpträumer – das neue Leben des Arnim B. im Heidiland“. Wir haben über drei Wochen gedreht und über ein halbes Jahr geschnitten.

Wie lange arbeiten Sie und Ihr Team pro Tag?
Wir haben in der Regel sehr flexible Arbeitszeiten. Meistens fangen wir um neun Uhr an und hören um 18 Uhr auf. Aber jeder darf sich die Arbeitszeiten selbst einteilen, so wie er mag. Gegebenenfalls kann auch von Zuhause gearbeitet werden.

Welche Kunden haben Sie?
Unsere Hauptkunden sind RTL und Unicef. Wir unterstützen die Unicef dabei, Spendengelder zu sammeln.

Wie sind Sie zu diesem Job gekommen?
Ich habe Film- und Fernsehwissenschaften studiert, da mir das nach der Schule am meisten gefallen hat. Danach habe ich als Kameramann gearbeitet und später habe ich dann mit dem Schneiden von Filmen angefangen. Die Filmbranche hat mir schon immer sehr gut gefallen.

Reisen sie viel in Ihrem Job?
Mittlerweile nicht mehr. Ich habe viele Kundengespräche, die alle in unserer Firma stattfinden. Es gibt aber immer wieder Dreharbeiten, für die wir nach München oder Berlin fahren müssen.

Macht Sie auch Trailer für unter Jugendlichen sehr bekannte Formate?
Ja, wir machen ab und zu etwas für „Deutschland sucht den Superstar“ oder „Das Supertalent“ und drehen auch manchmal mit TV-Stars zusammen.

Beitragsbild: Laura Lee Moreau via Unsplash