Verblüffendes Weihnachtswissen

Klar, an Weihnachten gibt es Geschenke und was Ordentliches zu essen. Aber wie gut ist euer Weihnachtswissen? Mit diesen Fakten könnt ihr Eindruck schinden!
Von Tamina Grasme, funky-Jugendreporterin
  1. Der Weihnachtsmann wohnt in Brandenburg
    Bestimmt habt ihr früher eure Wunschzettel nach Himmelpfort geschickt. Das Büro des Weihnachtsmannes liegt nicht am Nordpol, sondern im nördlichen Brandenburg!

  2. Der Adventskranz ist eigentlich ein Adventskalender
    Erfunden wurde der Kranz von einem deutschen Theologen namens Johann Hinrich Wichern im 19. Jahrhundert. Angeblich fragten die Kinder in seiner Fürsorgeeinrichtung, wann endlich Weihnachten sei – und Wichern nahm daraufhin das Rad eines Wagens und befestigte so viele Kerzen darauf, wie noch Tage bis Weihnachten übrig waren. Heute hat unser Adventskranz nur noch vier große Kerzen. Dafür können wir im Dezember 24 Türchen öffnen, um die Wartezeit bis Weihnachten zu überbrücken.  

  3. Der Weihnachtsbaum ist eine deutsche Erfindung
    Die geschmückte Tanne ist heute ein weltweit verbreitetes Symbol für das Weihnachtsfest. Die Ursprünge liegen im damaligen Südwestdeutschland. Bereits im 16. Jahrhundert wurden in Straßburg Bäume gehandelt, die man geschmückt im Wohnzimmer aufstellte. Das Befestigen von Kerzen kam allerdings erst im 18. Jahrhundert in Mode.  

  4. Die Adventszeit war ursprünglich die Zeit des Fastens
    Den Adventsbrauch gibt es bereits seit dem 4. Jahrhundert. Er sollte gläubige Christen auf die Ankunft des Erlösers Jesus Christus vorbereiten. Während heute die meisten in der Adventszeit leckere Plätzchen backen, Glühwein auf Weihnachtsmärkten schlürfen oder ausgiebig mit der Familie essen, waren die letzten Wochen vor dem 24. Dezember früher Fastenzeit, für manche Gläubige heute noch.   

  5. „Stille Nacht“ ist UNESCO-Kulturerbe
    Das Weihnachtslied „Stille Nacht“ ist nicht nur das meistgesungene Weihnachtslied weltweit, sondern seit 2011 auch immaterielles UNESCO-Weltkulturerbe von Österreich. Dort wurde 1818 das Lied in einer Salzburger Kirche zum ersten Mal gesungen.

Du willst mehr? Du bekommst mehr!