Es gibt eine neue Staffel Sex Education!

Von Sex, Erwachsenwerden und der großen Liebe

Die zweite Staffel von „Sex Education“ ist gestartet! Wieder geht es rasant und mit viel Witz auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Wir haben für euch reingeschaut!
Von Leonie Wendt, funky-Jugendreporterin

Die neue Staffel von der Netflix-Serie „Sex Education“ startet mit viel Witz, Scham und natürlich auch ein bisschen Aufklärung. Nicht umsonst mussten sich Fans ein Jahr lang gedulden, denn die Fortsetzung kann mühelos mit der gelungenen ersten Staffel mithalten.

In der Serienwelt ist quasi keine Zeit vergangen – die zweite Staffel startet genau dort, wo die erste im Januar 2019 aufgehört hat. Als Zuschauer ist man schnell wieder im Bilde: Hauptdarsteller Otis ist frisch mit seiner neuen Freundin Ola zusammen und seine Mutter startet eine Liebesaffäre mit Olas Vater. Schulrüpel Adam ist auf der Militärschule und Draufgängerin Maeve ist nach wie vor suspendiert. Natürlich gibt es aber auch neue Themen und Probleme. Es geht um sexuelle Übergriffe, Outing, Selbstfindung und natürlich auch um Freundschaft, Eltern-Kind-Beziehungen und die erste oder zweite große Liebe. Einige Figuren geraten in den Hintergrund, anderen, wie beispielsweise Otis’ Mutter, wird mehr Zeit und eine größere Rolle eingeräumt. Sie ist nun in eigener Aufklärungsmission an der Moordale High School unterwegs, was so einige unangenehme Konsequenzen nach sich zieht. Denn wir erinnern uns: Otis und Maeve hatten zum Ende der ersten Staffel mit ihrer „Sex Clinic“ ein recht lukratives Nebengeschäft aufgezogen.

Die Charaktere von Sex Education verändern sich.
© Netflix

So ziemlich alle Charaktere machen eine Veränderung durch oder entwickeln sich im Laufe der neuen Staffel weiter. Eine vielversprechende Lieblingsszene ist die „kleine Zusammenkunft“ bei Otis zu Hause. Völlig betrunken wird er viel witziger, übertreibt jedoch auch gewaltig gleich auf mehreren überraschenden Ebenen. Aber auch Adam, Fiesling, Pechvogel und zudem noch Direktorensohn, zeigt sich den Zuschauern von einer ganz neuen Seite. Und Eric, der in der ersten Staffel einiges einstecken musste, hat nun die Qual der Wahl.

„Sex Education“ sollte sich jeder ansehen, der auf Komödien im britischen Stil steht. Auf die Zuschauer warten einige Twists und ungeahnte Figurenkonstellationen. Mit insgesamt acht Folgen ist die zweite Staffel, ebenso wie die erste, perfekt für einen Serienabend, doch leider auch viel zu schnell vorbei. Also müssen sich die Fans wieder ein Jahr lang bis zur nächsten Staffel gedulden. Doch nach den letzten Minuten der achten Episode ist klar: Eine Fortsetzung wird es auf jeden Fall geben!

Du willst mehr? Du bekommst mehr!

Wir haben genug davon, dass die Geschichten immer nur von den Alten erzählt werden. Deswegen haben wir den Stift selbst in die Hand genommen, sind durch die Lande gezogen, haben Geschichten und Menschen gesucht, gefunden und alles aufgeschrieben, was uns untergekommen ist. Wir haben unsere Smartphones und Kameras gezückt und Fotos und Videos gemacht. Auf funky zeigen wir euch die Ergebnisse unserer Recherchen.